Rückblick auf die letzten Wettkämpfe

hallo zusammen

Endlich bin ich in der Wettkampfsaison 2015 angekommen. Nachdem ich Anfangs Juni bei Athletica Genève noch nicht gewünscht performen konnte, stieg ich kurz auf die 200m um. Dieser Wechsel sollte mir Sicherheit und vor allem Grundschnelligkeit geben. Natürlich waren die Zeiten über 200m noch nicht so schnell wie gewünscht. Aber es ging aufwärts, respektive es geht aufwärts. Nachdem ich an den Kantonalen Meisterschaften von Bern und Lausanne gestartet war, sahen meine Zeiten doch wieder respektabler aus. Mit 47.88s in Lausanne konnte ich mich auch in der Bestenliste wieder ein wenig nach vorne drängeln.

Ich kann sagen, dass ich jetzt auf diesem Stand bin, wo ich zu Beginn der Saison hätte sein sollen. Da die Schweizer Meisterschaften in diesem Jahr ein wenig später stattfinden und meine Formkurve langsam nach oben führt, blicke ich zuversichtich in die Zukunft.

Letzten Samstag stand dann das Swiss-Meeting in Nottwil auf dem Programm. Ich ging klar mit dem Ziel an den Start, die Saisonbestleistung wieder zu verbessern. Die Bahn in Nottwil, notabene eine der schnellsten in der Schweiz, zeigte sich wiederum in Top-Zustand.

Da das Stadion leider in der Nähe eines Gewässers liegt, und für Samstag starke Winde prognostiziert wurden, nützte auch die gute Bahn wenig.

Ich versuchte sehr engagiert zu beginnen, was mir auch gut gelang. Nach sehr guten 200m bog ich dann in die letzte Kurve ein. Leider musste ich hier eine starke Überraschung feststellen. Eine starke Windböe machte allen Athleten zu schaffen. Trotzdem versuchte ich die Pace hoch zu halten, was schlussendlich zu viel Kraft kostete. Schlussendlich erreichte ich das Ziel als bester Schweizer in einer Zeit von 48.08s. Diese Zeit war in erster Linie ein herber Dämpfer. Analysiert man aber die Bedingungen, dann muss ich feststellen, dass dies ein sehr guter Lauf gewesen war.

Ich weiss jetzt, dass ich mit der nationalen Spitze wieder mitlaufen kann und bin optimistisch am kommenden Sonntag in La Chaux de Fonds, unter hoffentlich besseren Bedingungen, eine schnelle Zeit auf die Bahn legen zu können.

Sportliche Grüsse

Silvan


Recent Posts
This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now